Probenentnahme Silo - Für eine perfekte Grundfutteranalyse (mittels Probenstecher)

Die Qualität von Grundfuttermittel ist die Leistung der Tiere von entscheidender Bedeutung. Nur durch eine Futtermitteluntersuchung kann der Landwirt feststellen, ob das erzeugte Grundfutter seinen Ansprüchen genügt und die gewünschte Qualität aufweist. Eine bedarfsgerechte Fütterung kann nur mit den genauen Werten gewährleistet werden. Hier sollte man sich nicht auf Richt- und Schätzwerte verlassen.


Die Aussagekraft aller Untersuchungsergebnisse steht und fällt mit der Qualität der Probenahme. Dies ist der erste und wichtigste Teilschritt bei der Grundfuttermittelanalyse. Die Probenahme erfordert äußerte Sorgfalt, denn Fehler die schon beim ersten Schritt, der Probenentnahmen, gemacht werden können bei der Untersuchung nicht mehr korrigiert werden. Die Proben sind so zu entnehmen, dass diese nicht verunreinigt werden. Verwendete Geräte und Behältnisse sollen sauber und trocken sein.


Die Probe von Grundfuttermittel soll eine möglichst genaue Charakterisierung jedes Silo oder jeder Partie Silage ermöglichen. Zum Zeitpunkt der Probenahme muss die Silage gut durchsiliert sein. Je nach Silage dauert dies mindesten 4 – 6 Wochen.


Erforderliche Gegenstände:

 

  • Probestecher
  • 10 Liter Eimer
  • Handschuhe
  • Messer
  • Sano Probenahmeset
  • Stift (Kugelschreiber)

 

Vorgehensweise Probenentnahme Silo mittels Probenstecher:

 

  1. Silo sollte mindestens an 3 Stellen beproben werden
  2. Rand- und Deckschichten müssen auf mind. 10 cm verwerfen werden
  3. Wenn die Abdeckung an der zu beprobenden Stelle nicht reversibel entfernt werden kann, so sollte an der Stelle ein Kreuzschnitt erfolgen. Dieser kann im Anschluss wieder mit Klebeband verschlossen werden
  4. Silo möglichst vollständig durch alle Schichten durchbohren
  5. 3 – 5 Liter Probenmaterial in einem 10-Liter Eimer sammeln
  6. Das Probenmaterial mit den Händen gut durchmischen
  7. 1,5 – 2,5 Liter Probenmaterial in den Probenbeutel geben (max. 1.000 g)
  8. Luft so gut es geht aus Probenbeutel heraus drücken und sorgfältig verschließen (wenn möglich mit Vakuumgerät und Vakuumbeutel arbeiten)
  9. Analysenformular vollständig ausfüllen

 

Probenentnahme ohne Probenstecher? Hier finden Sie alle Informationen.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH - Labor

Weiterer Inhalt

Die Wirtschaftlichkeit der Milchproduktion hängt von der Grundfutterqualität ab. Um leistungs- und bedarfsgerechte Rationen berechnen zu können, gilt es die Qualität des Grundfutters rechtzeitig zu ermitteln. Werden regelmäßige Futterproben