Mit der Rationsberechnung nach CNCPS zu besseren Ergebnisse

Die Grundfutteranalyse nach CNCPS ermöglicht einen tieferen Einblick in die Silagen. Analysiert wird neben den reinen Nährstoffgehalten auch die Dynamik der Verdauung.  Das dynamische Rationsberechnungsprogramm nach CNCPS verrechnet diese Analysedaten mit den umwelt- und tierspezifischen Gegebenheiten und Anforderungen, um die optimale Ration zu erhalten. Welchen Nutzen Ihnen die Rationsberechnung bringt, haben wir Ihnen in neun Punkten kurz vorgestellt.

 

9 gute Gründe für die Rationsberechnung mit CNCPS:

 

1. Blick auf Verdaulichkeiten

Die CNCPS Futteranalyse untersucht neben den  chemischen Eigenschaften, wie Rohprotein, Stärke, NDF  und ADF, auch die dynamischen, also die Verdaulichkeit  von Faser- und Stärkebestandteilen. Die Verdaulichkeit  der NDF wird dabei über die Dreipunkt-Methodik  bestimmt. Über einen Zeitraum von 240 Stunden wird die Verdaulichkeit nach 30, 120 und 240 Stunden gemessen.  So wird die Umsetzung der eingesetzten Futtermittel im  Verdauungstrakt präzise vorhergesagt.

 

2. Rohprotein einsparen

CNCPS berücksichtigt nicht nur den absoluten  Rohproteingehalt im Futtermittel. Es teilt auch die  Proteinfraktion in 5 Fraktionen je nach Verfügbarkeit im Verdauungstrakt auf. Außerdem berücksichtigt es die Aminosäurezusammensetzung des Futterproteins. So optimieren Sie die Eiweißergänzung Ihrer Futterrationen.

 

3. Aktiver Umweltschutz

Die Reduktion von Nährstoffausträgen wird durch  Gesellschaft und Politik verstärkt gefordert. Durch die  Analyse der Verdaulichkeiten der Futtermittel und die  genaue Abbildung der Stoffwechselvorgänge wird die  Umsetzung von Futtermitteln im Tier noch besser  vorhergesagt. Futtermittel können gezielter  eingesetzt, Nährstoffeffizienz gesteigert und somit Nährstoffüberschuss-Ausscheidungen reduziert werden.

 

4. IOFC – Erlös nach Abzug Futterkosten

Nur kosteneffiziente Betriebe erwirtschaften langfristig Gewinne. Die Rationsberechnung nach CNCPS  berücksichtigt parallel zur Rationserstellung den Erlös der Milchproduktion nach Abzug der Futterkosten (IOFC).  So füttern Sie gesunde, leistungsgerechte und  wirtschaftliche Futterrationen.

 

5. Festtstoffwechsel genauer verstehen 

Fette haben, je nach deren Zusammensetzung,  verschiedene Wirkung auf den Stoffwechsel des Tieres.  CNCPS berücksichtigt die Zusammensetzung der  Fettsäuren bei der Nährstoffanalyse der Futtermittel  und der Rationsberechnung. So werden Fette gezielt zur Steuerung von Gesundheit, Leistung und  Fruchtbarkeit eingesetzt, ohne den Stoffwechsel oder die  Pansenfermentation zu belasten.

 

6. Aktive Krankheitspräventation

Die CNCPS Futteranalyse und Rationsberechnung  ermöglicht es, Stoffwechselerkrankungen frühzeitig in  den Griff zu bekommen. Der Einbezug tier-, haltungs- und  umweltspezifischer Daten und detaillierter Futteranalyse  in Kombination mit zahlreichen Gesundheitskennzahlen, ermöglicht Stoffwechselerkrankungen effektiv vorzubeugen.

 

7. Optimiertes Grundfuttermanagement

Durch CNCPS betrachten Sie den Hauptbestandteil Ihrer Futterrationen, das Grundfutter, noch genauer. Die CNCPS Futteranalyse zeigt auf, wie gut Ihre Futtermittel im Verdauungstrakt umgesetzt werden und  gibt somit Rückschlüsse auf die optimale Sortenwahl.

 

8. Präzisere Fütterung 

CNCPS ermöglicht es Ihre Tiere noch genauer zu füttern. Über tiefgreifende Analysen der Futtermittel und das  Einbeziehen tier-, umwelt- und haltungsspezifischer Daten ist echte Präzisionsfütterung nach Lebens- und  Leistungsphase möglich.

 

9. FUTTERAUFNAHME NÄHER AM TIER

Das CNCPS Rationsberechnungsprogramm bezieht  betriebsspezifische Tier-, Umwelt- und Haltungsdaten,  wie Laktationszahl, Temperatur und Laufwege, in die  Futterberechnung mit ein. Kombiniert mit der CNCPS  Futteranalyse wird die tatsächliche Futteraufnahme der Tiere noch genauer vorhergesagt. Fressen die Tiere was  berechnet wurde, werden Ziele hinsichtlich Gesundheit  und Leistung erreicht.

 

Grundlage für die CNCPS Rationsberechnung ist die Grundfutteranalyse nach CNCPS. Nutzen Sie hierzu das Angebot unseres Sano Labors.

 

Die Vorteile einer Futteruntersuchung nach dem CNPCS-Modell im Überblick:

 

 

Hier geht es zu den Labor-Produkten

 

Downloads

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH - Labor

Weiterer Inhalt

Man sieht 4 Hände, die jeweils Tierfutter halten.

Faser ist eine wichtige Komponente in der Rinderfütterung, denn sie macht mindestens ein Drittel einer üblichen Mischration aus. Zusätzlich nimmt sie Einfluss auf Futteraufnahme, Pansengesundheit und Energieversorgung. Doch, was genau verbirgt

Weender Analyse - Kühe im Stall am Futtertisch

Seit Jahrzehnten rechnen Landwirte, Fütterungsexperten und Wissenschaftler Futterrationen für Rinder mit Futteranalysen auf Grundlage der Weender-Analyse, bzw. der erweiterten Weender-Analyse nach Van Soest. Vor einigen Jahren haben amerikanische

Die Futtermittel nach CNCPS zu untersuchen, erlaubt einen tieferen Einblick in die Futtermittel. Basierend auf der bekannten erweiterten Weender-Analyse wurde diese weiterentwickelt, um detaillierteres Wissen über enthaltene Nährstoffe und deren